nach oben

Tagessplitter 23.07.2012

Tagesspiegel von Montag, den 23.07.2012
 

Volleyball / Völkerball / Bootswettbewerb
 

So ist das dann mit dem Wetter... Wochenlang beschweren sich die Leute über das schlechte Wetter, heute war es dann für die Sportwettbewerbe fast schon wieder zu gut. Da hieß es trinken, trinken, trinken. Volleyball und Völkerball standen heute den ganzen Tag auf dem Plan. Für alle Gruppen die heute bereits früh ausgeschieden sind, fand am Silbersee der Bootswettbewerb statt. Dafür war das Wetter natürlich ideal. Der Drang absichtlich ins Wasser zu fallen wurde von allen Jugendlichen unterdrückt und so kamen Sie vollständig und trocken wieder am Bootssteg an. Sieger im Volleyball in der Altersgruppe A (kleine Jungen / gemischte Gruppen) wurde die Gruppe Klein Lessen 1 gefolgt von Henstedt 1 und Groß Lessen 1. Bei den kleinen Mädchen war es die Gruppe Ohlendorf3, die das Volleyballturnier für sich entscheiden konnte. Sie verwiesen Neuenkirchen 3 und Barrien 3 auf die Plätze zwei und drei. Die "Großen" (14-18 Jahre) spielten heute Völkerball. Bei den Jungen gewann die Gruppe Kirchdorf 1 vor Okel 2 und Rehden 4. Bei den Mädchen war die Gruppe Wehrbleck 4 im Endspiel Sieger über Aschen 5, Groß Mackenstedt 6 wurde Dritter. Die Sieger wurden bei der heutigen Abendveranstaltungen geehrt. Dazu kamen noch die ersten Sieger des Nachtorientierungsmarsches. Bei den großen Jungen war Gessel 2 die beste Gruppe, Diepholz 3 und Siedenburg 2 kurz dahinter. Bei den kleinen Mädchen war es Sudwalde 4, die am besten abschnitt gefolgt von zwei Gruppen aus Ohlendorf (3 und 7). An dieser Stelle muss vielleicht noch gesagt werden, dass die 67 Jugendfeuerwehren insgesamt 197 Gruppen aufgestellt haben.

Die Siegerlisten findet Ihr wie immer auf der Webseite im Bereich Informationen -> Ergebnisse

Morgen geht es dann genau umgekehrt mit den Sportwettbewerben weiter. Die Großen spielen Volleyball und die kleineren Jugendfeuerwehrmitglieder sind mit Völkerball dran.

 

Sonnige Grüße vom Zeltlager

Euer Matthias Thom
-Pressesprecher der Kreisfeuerwehr-